Das Mediationsverfahren

Das Ziel einer Mediation ist die einvernehmliche, außergerichtliche und dauerhafte Lösung eines Konfliktes.

Auf freiwilliger Ebene und in vertraulicher Atmosphäre werden sämtliche Interessenlagen der Parteien unbürokratisch beachtet. Nach einer Betrachtung der Konflikthintergründe haben beide Parteien den Raum, individuelle und gemeinsame Interessen in eine zukunftsweisende Lösung einfließen zu lassen. Es herrschen weder Zeitdruck noch Abschlußzwang.  

Der unabhängige und neutrale Mediator begleitet die Beteiligten mit einem strukturierten Verfahren zu einer individuellen Lösung. Die Entscheidungen treffen kein Richter oder anderer Dritter, sondern die Parteien. Ihnen wird es im Rahmen eines konstruktiven Gespräches möglicht, maßgeschneiderte Lösungen für sich zu erarbeiten.


Anwendungsfelder

Eine Mediation ist sinnvoll, wenn

  • Verhandlungen oder Diskussionen festgefahren sind.
  • geschäftliche oder private Beziehungen einer gerichtlichen Entscheidung nicht unterworfen werden sollen
  • man nach einer Lösung auf Augenhöhe sucht
  • wenn man sich vertraulich einigen möchte
  • wenn man die Lösung seiner Anliegen selbst gestalten möchte


Eine Mediation ist in nahezu allen Konstellationen möglich. Geeignet sind


  • Konflikte innerhalb der Familie oder einer Beziehung
  • Konflikte im Rahmen von Erbauseinandersetzungen
  • Konflikte in Geschäftsbeziehungen
  • Konflikte in Firmen oder unter Kollegen
  • Konflikte in Schulen
  • Konflikte in der Nachbarschaft
  •  Konflikte im Rahmen von Bauvorhaben, in Politik und Verwaltung, in Vereinen und Gemeinden


E-Mail
Anruf
Karte
Infos